Fremde Welten benennen

Zum 100. Jubiläum der Internationalen Astronomischen Union (IAU) durfte jedes Mitgliedsland ein Exoplanetensystem benennen.

Fremde Sterne und Planeten außerhalb unseres Sonnensystems bekommen in der Astronomie nur sehr selten offizielle Eigennamen, sondern meist nur Katalognummern. Die Österreicherinnen und Österreicher konnten online einen „Public Name“ für den Planeten HAT-P-14 b und den dazugehörenden Stern HAT-P-14 einreichen. Vorschlagsberechtigt waren Schulklassen, Kindergartengruppen und amateurastronomische Vereinigungen.

Am PANNONEUM nahmen die sechs Physikklassen mit ihrer Lehrerin Mag.a Andrea Kiss an dieser Aktion teil. Pro drittem oder viertem Jahrgang wurden ein bis zwei Vorschläge online eingereicht. Unter anderem schlugen die Schülerinnen und Schüler die folgenden Namenspaare für den Stern und seinen Planeten vor: "Schrödinger und Meitner", "Falco und Amadeus", "Amadeus und Mozart", "Klimt und Schiele" bzw. "Franz und Sissi".

Insgesamt wurden in Österreich 392 Namensvorschläge eingereicht, aus denen eine Expertenjury fünf auswählte. Zur offiziellen Abstimmung im Internet standen daher "Papageno und Papagena", "Dachstein und Großglockner", "Fiaker und Pummerin", "Schiele und Klimt" und "Sissi und Franz". Die Österreicherinnen und Österreicher konnten dann online für ihre Favoriten abstimmen. Die Wahl fiel auf "Sissi und Franz", das bekannteste Kaiserpaar der österreichischen Geschichte.

Wir können uns also freuen! Zwei unserer Vorschläge waren in den fünf Vorschlägen der Jury vertreten, darunter das Siegerduo.

Zur Info für astronomisch Interessierte: Bis dato konnte nur ein Bruchteil aller Himmelskörper in den unendlichen Weiten des Weltalls entdeckt werden. Von rund 4.000 Planeten konnten bereits Daten gesammelt werden. Das Exoplanetensystem ist etwa 730 Lichtjahre von der Erde entfernt und kann nur mit Hilfe eines kleinen Teleskops von Österreich aus beobachtet werden. Entdeckt wurden HAT-P-14 und HAT-P-14 b im Jahr 2010.

https://exoplanet.kso.ac.at

www.nameexoworlds.iau.org/final-results

www.nameexoworlds.iau.org

https://science.orf.at/stories/2992626/

https://science.orf.at/stories/2995976/