Eigentlich Schülerin am Pannoneum aber …

... seit September Schülerin in Irland!

Ich wollte schon lange unbedingt ein Auslandssemester machen. Meine Eltern haben mich dabei unterstützt und am 1. September wurde mein Traum wahr. Es ging für mich Richtung Irland.

Ich war sehr aufgeregt endlich meine Gastfamilie kennen zu lernen und das Dorf zu erkunden, wo ich für ein halbes Jahr wohnen sollte. Am späten Abend kam ich endlich im Haus meiner Gastfamilie an. Sie sind eine extrem liebe und hilfsbereite Familie. Sie haben auch eine Tochter, die genauso alt ist wie ich. Wir sind auch in derselben Klasse. Ich verstehe mich sehr gut mit ihr. Das Dorf, wo ich für ein halbes Jahr wohne, heißt Kilcoole. Es ist ein kleines Dorf mit etwa 4.000 Einwohnern und liegt 40 km südlich von Dublin, der irischen Hauptstadt. In Kilcoole gibt es viele Restaurants, Shops und Pubs. Kilcoole liegt an der Irish Sea und ich nutze natürlich diese Gelegenheit und gehe so oft wie möglich zum Strand. Natürlich nur spazieren, aber es gibt manchmal Leute, die noch immer baden, wenn schönes Wetter ist.

Meine Schule ist die Coláiste Chraobh Abhann, kurz CCA Kilcoole. Diese Schule besuchen ungefähr 700 Schülerinnen und Schüler. Ich bin im 4th Year, auch Transition Year genannt. In diesem Jahr wird hauptsächlich darauf fokussiert, dass die Schüler möglichst viele neue Bereiche ausprobieren, dies wird durch die sogenannten Options ermöglich. Man hat normale Stunden wie zum Beispiel Englisch und Mathematik und zusätzlich die Options, diese sind zum Beispiel: Woodwork, Sign Language, Journalism, Chinese, Film Studies und noch viele mehr. Außerdem muss man hier im Transition Year ein Work Experience machen, vergleichbar mit unserem Pflichtpraktikum, nur dauert es nur eine Woche. Ich habe mein Work Experience im fünf Sterne Hotel Druids Glen Hotel als Zimmermädchen gemacht. Nach dem Work Experience hatten wir ein Mid-Term-Break. In dieser Woche haben mich meine Eltern besucht. Wir haben ein Auto gemietet und gemeinsam eine Rundreise durch Westirland gemacht.

Die CCA Kilcoole bietet auch sehr viele verschiedene Sportmöglichkeiten an. Ich spiele hier Fußball, Badminton und Gaelic. Dies ist eine traditionelle irische Sportart, eine Mischung aus Fußball und Rugby. Außerdem bin ich auch im Cross Country Club. Ich finde es interessant, dass die Klassen nach den Namen der Klassenvorstände benannt werden. Es werden der erste Buchstabe vom Vornamen, der erste vom Nachnamen und der letzte vom Nachnamen des KVs kombiniert. Ich bin in der Klasse 4AKE. Die Schule beginnt hier erst um 9 Uhr, doch sie endet erst um 16 Uhr. Außerdem haben die Stunden nur 40 Minuten und es gibt keine Pausen zwischen den einzelnen Stunden. Es gibt einmal eine 15 Minuten Pause nach der dritten Stunden und eine 50 Minuten Pause nach der sechsten Stunde. 

Ich werde in den Weihnachtsferien für zwei Wochen nach Hause fliegen und im Februar geht es für mich zurück ans PANNONEUM.

Dass ich für ein halbes Jahr nach Irland gegangen bin, ist bis jetzt die beste Entscheidung meines Lebens. Ich bereue es überhaupt nicht, denn ich habe so viele liebenswürdige neue Leute kennengelernt. Ich habe neue Orte besucht und ganz viele neue Sachen ausprobiert. 

Ich sende ganz liebe Grüße aus Irland, 

Dorrotya Feyes